01. Sep. 2017 - 30. Sep. 2017

Anna Kim

Autorin aus Österreich

Anna Kim wurde 1977 in Daejeon, Südkorea geboren. 1979 zog die Familie nach Deutschland und schließlich weiter nach Wien, wo die Autorin seit 1984 lebt. 2012 erschien ihr Roman Anatomie einer Nacht im Suhrkamp Verlag. Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, zuletzt den Literaturpreis der Europäischen Union 2012.

Der Aufenthalt von Anna Kim ist dank einer Kooperation mit dem Verband Autorinnen und Autoren Schweiz (AdS) entstanden. 

Weitere Informationen

Copyright Foto von Anna Kim: Werner Geiger

 

31. Aug. 2017 - 13. Okt. 2017

Heba Khalifa

Bildende Künstlerin aus Aegypten

Die bildende Künstlerin Heba Khalifa aus Ägypten ist auf Einladung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia in der Villa Sträuli zu Gast.

Die Künstlerin Heba Khalifa steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Für die Residenz in der Schweiz hat sie deshalb das Thema „Trennung“ gewählt. Dabei ist die Kunst für Heba Khalifa ein Prozess, mit welchem sie versucht ihre Schwächen und wunden Punkt abzustreifen um eine neue, dicke Haut zu entwickeln. Dabei reflektiert sie sich selber, begleitet aber auch andere Frauen mit ähnlichen Kämpfen, in einem anderen Kontext und anderen Formen der Verarbeitung. In ihrer Kunst vermischen sich Kunsthandwerk, Kollagen, Malerei und Fotografie. 

Weitere Informationen

25. Aug. 2017 - 21. Nov. 2017

Wei Li

Bildende Künstlerin aus China

Die bildende Künstlerin und Fotografin und Li Wei aus China ist auf Einladung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia in der Villa Sträuli zu Gast.

Als die Künstlerin mit neun Jahren erstmals von der Schweiz hörte, stellte sie sich das Volk als sehr friedfertig, mehr wie ein Wunderland als eine Nation vor. Später als sie in verschiedenen europäischen Städten wohnte, realisierte sie, wie auch wir in Europa oft ein vorgefertigtes Bild von China in unseren Köpfen haben.

Ein wichtiger Weg eine Meinung zu verbreiten und zu festigen ist über „hören“ und „sagen“ – in welcher Form auch immer. Für ihr Projekt „Hearsay“ interviewt sie verschiedene Menschen, die a) noch nie in der Schweiz waren, b) die Schweiz schon besucht haben und c) in der Schweiz wohnhafte Personen. Die künstlerische Umsetzung der zusammengetragenen Informationen beinhaltet Performance und Video.

webdesign by strichpunkt.ch